1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches sind die B2B Social-Media-Kanäle?

Dieses Thema im Forum "Social Media & Suchmaschinenoptimierung" wurde erstellt von VeikkoWünsche, 25. März 2015.

?

Auf welche Kanäle soll man sich im B2B konzentrieren? (bis 4 Antworten)

  1. Facebook

    44,4%
  2. Twitter

    88,9%
  3. induux

    55,6%
  4. xing

    44,4%
  5. Foresquare

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Pinterest

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Google+

    22,2%
  8. YouTube

    33,3%
  9. Pinterest

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Instagram

    33,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. VeikkoWünsche

    VeikkoWünsche induuxer Mitarbeiter

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8
    Genau genommen wird Social-Media aus drei Gründen genutzt:
    1. um die Zielgruppe anzusprechen, die nicht "freiwillig" auf die eigene Homepage oder Türschwelle kommt
    2. für die Suchmaschinenoptimierung und somit das Ranking der Web-Angebote
    3. fürs Branding
    Was sind also die Kanäle auf die ihr euch unter den drei Aspekten konzentriert?

    Bitte gebt eure Stimmen ab und schreibt eure Meinung hier ins Forum. Welches Engagement in Social-Media lohnt sich und welches nicht? Gibt es Trends?

    Welche Kanäle die in induux eingetragenen Firmen nutzen, seht ihr im Social Media B2B unter

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2016
    heiko_roehrig, D. Ruggaber und whl gefällt das.
  2. whl

    whl neuer induuxer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Facebook bleibt noch eine ganze Weile sehr wichtig. Twitter wird immer wichtiger. Induux hoffentlich auch! Pinterest, na ja, XING und Linkedin für HR wichtig. Google wird immer wichtiger, schon wegen der Social-Media Reputation und deren zunehmender Gewichtung bei Google. Youtube ist superwichtig, auch wenn hier durchaus Konkurrenz entsteht. Foursquare: nochmal na ja und Instagram: Wird kommen, die heute bis 16 jährigen sind ganz verrückt danach. 3 Antworten sind also fast zu wenig...
     
    heiko_roehrig und D. Ruggaber gefällt das.
  3. mmuenzl

    mmuenzl neuer induuxer

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Ein dritter Grund auf Social Media aktiv zu sein ist das "Branding" um die eigene Firma im Wettbewerb mit großen Konzernen bekannter zu machen.

    Wichtig ist das vor allem für kleinere Firmen beim Recruiting um von Bewerbern besser wahrgenommen werden.
    Dazu eignet sich natürlich im Moment eher Facebook um junge Bewerber und Auszubildende/Studierende anzusprechen.
    Im B2B Bereich ist man eher mit Kollegen und Kunden auf Xing und LinkedIn vernetzt.
    Da Xing sehr DACH-lastig :) und nur deutschsprachig ist, erachte ich LinkedIn im internationalen Geschäft als einen wichtigen weiteren Kanal.
     
    VeikkoWünsche und whl gefällt das.
  4. VeikkoWünsche

    VeikkoWünsche induuxer Mitarbeiter

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Ein dritter Grund auf Social Media aktiv zu sein ist das "Branding" um die eigene Firma im Wettbewerb mit großen Konzernen bekannter zu machen.
    Klicke in dieses Feld, um es in vollständiger Größe anzuzeigen.
    Absolut. Ich zähle in Zukunft bis drei! ;) - Wäre dann allgemein das Thema Marken-Führung/-Aufbau. Habe es gleich mal oben eingefügt. Vielen Dank!

    Interessant auch, dass xing sich jetzt als Karrierenetzwerk positioniert:

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2015
    mmuenzl gefällt das.
  • D. Ruggaber

    D. Ruggaber neuer induuxer

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Ich denke auch, dass Facebook noch eine ganze Weile wichtig sein wird. Unter den Netzwerken die ich Pflege mache ich Facebook allerdings am wenigsten gerne. Für mich persönlich hat Facebook seine Aufregung verloren und gerade die jüngere Zielgruppe interessiert sich immer weniger für den blauen Riesen.

    Obwohl Google+ auch nach den jüngsten Veränderungen immer weiter Tod gesagt wird kann ich mir das nicht vorstellen. In Innovation und Benutzerfreundlichkeit finde ich Google+ absolut stark. Wir werden dort weiter kräftig investieren...

    Twitter ist richtig wichtig aber eine hohe Interaktionsrate wird immer herausfordernder...
     
    VeikkoWünsche und mmuenzl gefällt das.
  • VeikkoWünsche

    VeikkoWünsche induuxer Mitarbeiter

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Twitter ist richtig wichtig aber eine hohe Interaktionsrate wird immer herausfordernder...
    Klicke in dieses Feld, um es in vollständiger Größe anzuzeigen.
    Das ist ein spannender Punkt. Kanal hin oder her. Die Frage ist doch eher WIE dieser genutzt wird; wie viel "Entertainment" als Zugabe enthalten ist. Eine Social-Media-Nutzung im Sinne "und hier habts noch ne Pressemitteilung" kann man sich bei gewünschter Interaktion sparen (aber nicht wegen SEO ;)). Im lockeren/passenden Umgang mit den "sozialen" Kanälen sehe ich das Potenzial, wenn es um Interaktion, ja, wenn es um den Aufbau einer Community geht.

    Die Branche ist ja nun nicht gerade geprägt von einer Kommunikation, die sich 1:1 auf Twitter & Co. übertragen lässt.
    Es muss eine andere Sprache her, ein anderer Schreibstil, eine anderes Gännausein.

    Lockerheit ist das neue Attraktiv in der Investitionsgüterindustrie!

    Aber wer gibt das im Unternehmen frei?
    Und wer hat welche Erfahrungen gemacht?

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    und @alle habt Ihr Beispiel-Tweets /-Posts ...
    • die ihr lieber hättet nicht geschrieben? :mad:
    • deren positive Wirkung ihr nicht zu träumen wagtet? :rolleyes:
    • deren positive Wirkung geplant eingetreten ist? :cool:
    Ich glaub es geht darum: Dem Vertrautwerden mit einem wirkungs-vollen und mErk-würdigen Auftreten in den jeweiligen Kanälen, in Bezug zur Wirkung in der Zielgruppe sowie der nachhaltigen Wirkung fürs Business. Bin gespannt, was ihr so habt ...
     
  • Jenny Strittmatter

    Jenny Strittmatter neuer induuxer

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich denke, dass es natürlich auf die Branche ankommt. Aber wenn wir nun B2B etwas generalisieren bewerte ich die einzelnen Kanäle wie folgt:
    Youtube: Für Unternehmen, deren Produkte montiert werden oder erklärungsbedürftig sind
    LinkedIn/Xing: Ansprache von potenziellen Mitarbeitern und Geschäftspartnern auch auf internationaler Ebene, auch mit Advertising. Xing wäre rein deutschsprachiger Raum
    Twitter: Kontaktaufbau zu relevanten Fachzeitschriften
    Bis hierher braucht es meiner Meinung nach weniger Humor als mehr wertvollen Content
    Facebook/ LinkedIn: Hier ist Kreativität gefragt. Hier ein Beispiel von Cisco, Kabel zum Start des Starwars Films

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen


    Unterschätzt bitte Google Plus nicht! Es scheint als habe Google den Algorhythmus geändert und somit kommen Beiträge von Google Plus auf der ersten Seite. Wir als IMISnext haben nun das Glück in der Schweiz zu den Themen Social Media B2B, Marketing Automation und vielem mehr hier mit unserem Logi zu erscheinen.
     
    VeikkoWünsche gefällt das.
  • VeikkoWünsche

    VeikkoWünsche induuxer Mitarbeiter

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    Unterschätzt bitte Google Plus nicht! Es scheint als habe Google den Algorhythmus geändert und somit kommen Beiträge von Google Plus auf der ersten Seite.
    Klicke in dieses Feld, um es in vollständiger Größe anzuzeigen.
    Oh, das ist interessant. Hat da jemand mehr Informationen dazu?
     
  • Jenny Strittmatter

    Jenny Strittmatter neuer induuxer

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich habe hier einen

    Bitte registieren oder direkt ein-loggen, um die Links zu sehen

    gefunden, der im wesentlichen das beschreibt, was ich mit unserer Google+ Aktivität erlebe:

    Die aktuelle Bedeutung von Google+ lässt sich recht einfach durch eine Google Suche erkennen. Bei vielen Themen tauchen Google+ Einträge noch vor den jeweils relevanten Webseiten auf....Aus SEO Perspektive spielt Google+ also nach wie vor eine Rolle. Das gilt auch, wenn der Fokus statt auf Seiten auf Profilen liegt, mit denen sich Personen ... positionieren können. Der zeitweise wichtige Author Rank ist zwar Geschichte, doch aktive genutzte Google+ Profile tauchen in den Google Suchergebnissen immer noch weit oben auf. Sie sind oft deutlich sichtbarere, als die individuell gepflegte Webseite.
     
  • Diese Seite empfehlen