1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist Industrie 4.0? Sie haben 2 Minuten, Herr Bachmann.

Dieses Thema im Forum "Industrie 4.0 Praxis & Forschung" wurde erstellt von rainerbachmann, 16. Oktober 2016.

  1. rainerbachmann

    rainerbachmann neuer induuxer

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    So lautete die Anforderung eines schweizer Messebesuchers auf der Motek: Bitte erklären Sie uns "Was ist Industrie 4.0?" und bitte in 2 Minuten.

    Meine Antwort lautete inetwa so: Für jedes Unternehmen bedeutet I 4.0 in der Praxis etwas anderes, da jedes Unternehmen individuelle Strukturen und Zielsetzungen hat. Der gemeinsame Nenner könnte die folgende Definition sein: I 4.0 erleben wir dann, wenn es uns möglich ist, durch die digitale Verbindung von Menschen, Objekten und Systemen dynamische und echtzeitoptimierte Wertschöpfungsnetzwerke in unseren Alltag funktionsfähig einzubinden. 30 Sekunden. Fertig.

    Nun bleibt es jedem selbst überlassen, für sein Unternehmen, für seinen individuellen Bereich, sich die dafür erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten anzueignen sowie die technischen Tools und Lösungen zu beschaffen...

    Weitere 15 Minuten verbrachten wir dann damit, ein Beispiel der Praxis näher zu beleuchten. Dazu hatten wir auf der Messe einen Elabo-Prüfarbeitsplatz eingerichtet mit integriertem Roboter, einigen Mess- und Prüfgeräten sowie unserer Software Elution für die Werkerführung und die Datenspeicherung und -Archivierung.

    Danach allseitiges Kopfnicken und Zufriedenheit - es waren zwar nun weit mehr als 2 Minuten geworden, aber wir verabschiedeten uns mit Tausch der Visitenkarten und dem Wunsch den begonnenen Dialog fortzuführen.

    Viele meiner Gespräch auf der IT & Busines und der Motek waren von Verunsicherung geprägt. Immer noch. Die überwiegende Anzahl meiner Gesprächspartner hatte wenig bis gar keine konkrete Vorstellung von praktischen I 4.0-Anwendungen.

    Schade, aber das lässt sich ja (hoffentlich) ändern... ...wir bleiben im Gespräch...

    (Vielen empfahl ich im Übrigen dann das Positionspapier der WGP - dazu in einem weiteren Beitrag mehr.)


    Beste Grüße und Wünsche
    Rainer Bachmann
     
  2. Lisa Reehten

    Lisa Reehten induuxer

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich finde es auch unglaublich interessant zu sehen, wie unterschiedlich und weitreichend (oder auch nicht) die Industrieunternehmen mit denen ich zusammen arbeite für sie das Thema Industrie 4.0 definieren. Meiner Meinung nach aber ein sehr guter Start Punkt, um sich selbst intern bewusst zu machen: Was bedeutet das für mich ? Wer verantwortet es ? Welche Skills brauche ich ? Wie sieht die Strategie aus ? Und vor allem wie will ich das Thema umsetzten ....
     
    VeikkoWünsche gefällt das.

Diese Seite empfehlen